21
Sep

Wenn sich alles verändert - Schizophrenie, besser verstehen und behandeln

Als Schizophrenie werden psychische Erkrankungen bezeichnet, die Veränderungen der Gedanken, der Wahrnehmung und des Verhaltens auslösen. Sie gehören zur Gruppe der Psychosen. Etwa 1 % der Bevölkerung weltweit ist irgendwann im Laufe des Lebens von Schizophrenie betroffen. Zwischen den Ländern sind aber keine wesentlichen Unterschiede bekannt. Die genauen Ursachen der Erkrankung sind unbekannt, man geht heute von einem multifaktoriellen Wechsel aus biologischen (z. B. genetisch und infektiös) und psychosozialen (z. B. soziales Umfeld, psychische Belastungen) Ursachen aus. Auch Vererbung spielt eine Rolle.
Schizophrenie kann praktisch alle psychische Funktionen verändern und kann einen schleichenden oder einen akuten Verlauf nehmen.
Eine richtig durchgeführte Behandlung ermöglicht heutzutage einem Großteil der Patienten dauerhaft ein Leben außerhalb des Krankenhauses. Auch können die meisten dieser Betroffenen zumindest zeitweise einen Beruf ausüben.

Über Beschwerden, Verlauf, Diagnose und Behandlungen sowie Hilfeangebote klärt der Referent in seinem Vortrag auf .

Referent:
Jörg Hummes, Oberarzt

Bequem von Zuhause teilnehmen, Anmeldung unter:
https://attendee.gotowebinar.com/register/8375554430604642318

Kontakt:
Cornelia Kahlert
Referentin für Marketing & Kommunikation

0215182339996

17.00 bis 18.00 Uhr

Online-Vortrag