Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

09
Dez

Wechselwirkungen zwischen Herz und Seele - Die Psychokardiologie

Der Zusammenhang zwischen Herz und Seele ist seit Jahrtausenden ein faszinierender Gegenstand des Denkens und Forschens der Menschen. Schon immer haben sie den Zusammenhang zwischen spezifischen Emotionen wie Angst, Wut, Ärger und Hass oder auch Freude, Liebe und Trauer gespürt. Unser Herzschlag verändert sich so spürbar, dass er keinem Menschen entgehen kann. Nicht zufällig wird das Herz in vielen Kulturen als der „Sitz der Seele“ angesehen. Herzerkrankungen selbst und manchmal auch ihre Behandlungen sind nicht selten begleitet von Ängsten und depressiven Reaktionen. Diese beeinträchtigen die Lebensqualität deutlich und können sich auch ungünstig auf den Verlauf der Herzerkrankung auswirken. Es ist daher wichtig, auch die psychischen Begleitreaktionen zu behandeln.

In diesem Vortrag erhalten Sie Informationen darüber, welchen Einfluss psychische Faktoren bei der Prävention, Entstehung und Prognose von Herzerkrankung haben.

Referentin:
Dr. med. Jutta Maria Scheuermann, Ltd. Oberärztin, Psychokardiologin

Bequem von Zuhause teilnehmen, Anmeldung unter:
https://attendee.gotowebinar.com/register/8490358829857197068

Kontakt:
Cornelia Kahlert
Referentin für Marketing & Kommunikation

0215182339996

17.00 bis 18.00 Uhr

Klostersaal
Am Dreifaltigkeitskloster 16, 47807 Krefeld