Wir verwenden Cookies, um unsere Online-Angebote optimal darstellen zu können und um zu analysieren, wie unsere Website genutzt wird. Durch die Nutzung dieser Website geben Sie uns Ihre Zustimmung, Cookies zu verwenden.

26
Sep

Sucht im Alter - Für eine Behandlung ist es nie zu spät

Ein Schnaps zum Mittag als Ritual, der Sekt zum Morgen, um in Schwung zu kommen. Oft ahnen nur wenige, dass der nahe Angehörige Alkoholiger ist.

Mit der Einsamkeit wird der Drang zum Trinken stärker. Problematisch ist auch der Umgang Älterer mit Beruhigungs- und Schmerzmitteln. Zum Beispiel Schlafmittel werden oft zu lange und in zu großen Mengen eingenommen. Die Gründe für Sucht im Alter sind vielschichtig, das sich verändernde Umfeld, körperliche Gebrechen, die schwindende Selbstständigkeit. Welche Beschwerden schon Sucht- und Alterserscheinungen sind und welche Therapiemöglichkeiten wir bieten, erfahren Sie in diesem Vortrag.

Referentin: Dr. med. Melanie Tollkötter, Oberärztin

 

T 02151 823 300

17.00 bis 18.30 Uhr

Klostersaal
Am Dreifaltigkeitskloster 16, 47807 Krefeld