Allgemeinpsychiatrie

Auf dem Bild ist ein junger Mann abgebildet, der seine geballte Hand und den Kopf an die Wand drückt.

Was ist schon normal?

In der Klinik Königshof können alle Patienten im Erwachsenenalter aufgenommen und behandelt werden, bei denen eine stationäre psychiatrische Behandlung erforderlich ist. Grundsätzlich kann die Aufnahme auf jeder Station direkt erfolgen. Einen Flyer mit den wichtigsten Informationen können Sie sich hier herunterladen.
Auf allen Stationen wird eine an aktuellen Behandlungsleitlinien ausgerichtete Therapie durchgeführt. Sie umfasst je nach Indikation eine Psychopharmakotherapie, Psychotherapie im Einzel- und Gruppenverfahren und im pflegerischen Bereich die so genannte Bezugspflege.
Bei der Bezugspflege wird jedem Patienten eine pflegerische Bezugspflegekraft zur Seite gestellt. Die Beziehung zum Patienten wird dadurch nicht zufällig, sondern planbar. Die Pflegekraft übernimmt die Verantwortung für den Patienten, sammelt Informationen, berücksichtigt seine Ressourcen und seine Probleme. Der Patient verliert dadurch das Gefühl der Anonymität und des Alleinseins im klinischen Alltag. Die Pflegekraft ist für „ihren“ Patienten Ansprechpartner, Berater und Vermittler. Eine enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen und dem multiprofessionellen Team auf der Station (Arzt, Psychologe, Sozialarbeiter etc.) ist dabei unerlässlich. Entscheidungen werden in Zusammenarbeit mit den behandelnden Therapeuten getroffen.
Innerhalb des Behandlungsbereiches Allgemeinpsychiatrie sind für häufig auftretende Erkrankungen Schwerpunkte eingerichtet. Sie ermöglichen neben der individuellen ärztlich-psychologischen und pflegerischen Behandlung ein auf die jeweilige Diagnose oder das jeweilige Problemfeld ausgerichtetes spezielles Therapieprogramm. Es sind dies die Schwerpunkte KriseninterventionPsychosen, Angst/Depression, Bipolare Störungen, Suizidalität und Borderline-Störung.

Porträtbild von Chefarzt Dr. med. Jan Dreher

Chefarzt

Dr. med. Jan Dreher
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie

T (02151) 8233-9002
F (02151) 8233-9001

St. Augustinus KlinikenUnsere EinrichtungenIhre Meinung

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

Um unsere Leistungen zu verbessern, sind wir auf Ihre Rückmeldung angewiesen. Wir freuen uns auf Ihre Meinung oder Ihre Anregungen und werden Sie schnellstmöglich beantworten.